In guten Händen.

Corona

Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt Bürgern Informationen zum neuen Coronavirus bereit. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Behörde im Geschäftsbereich des  Bundesminsteriums für Gesundheit.

Auf der Internetseite https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/ gibt sie aktuelle und fachlich gesicherte Informationen rund um das Coronavirus und die Erkrankung Covid-19. Dort finden Sie außerdem wichtige Hygiene- und Verhaltensregeln und -empfehlungen zur Vorbeugung von Infektionen. Alle Informationen werden regelmäßig überprüft, angepasst und ergänzt.

Die SCIVAS Caritas gGmbH orientiert sich an den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein und stellt Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit zur Verfügung. Die SCIVAS Caritas gGmbH richtet ihr Corona- und Hygienemanagement daran aus.

Regelungen der SCIVIAS im Umgang mit dem Coronavirus

Hier informieren wir Sie über wichtige Regelungen im Umgang mit dem Coronavirus bei der SCIVIAS Caritas gGmbH.
(Stand: 23.06.2020)

Aufnahmen

Wir sind auch weiterhin für Sie da. Bitte nehmen Sie in Notfallsituationen zunächst mit uns telefonisch Kontakt auf.

St. Valentinus-Krankenhaus

Aufgrund der COVID-Pandemie sind im St. Valentinus-Krankenhaus derzeit vorzugsweise Aufnahmen aus unserem Einzugsgebiet (Flörsheim, Kelkheim, Liederbach, Bad Soden, Eppstein, Eschborn, Hochheim, Sulzbach, Schwalbach) möglich. Die Tagesklinik ist weiterhin geschlossen. EKT-Behandlungen werden wieder aufgenommen.

In den Psychiatrischen Institutsambulanzen (PIA) sind neben den persönlichen Gesprächen auch Telefonkontakte möglich. In Kiedrich bietet die PIA Video-Sprechstunden an.  Am Standort Bad Soden ist die Möglichkeit von Video-Sprechstunden im Aufbau begriffen. Sie erreichen die Ambulanzen zu den üblichen Öffnungszeiten.  

Bitte beachten Sie: Wenn Sie Fieber und/oder grippeähnliche Symptome haben, kommen Sie bitte NICHT in die PIA, sondern nehmen bitte telefonisch Kontakt auf.

Im Krankenhaus sind derzeit keine Besuche möglich.

 

Eingliederungshilfe

Bezüglich Aufnahmen in der Eingliederungshilfe kontaktieren Sie bitte die Einrichtungsleitung.

Gerontopsychiatrisches Zentrum

Bezüglich Aufnahmen im Gerontopsychiatrischen Zentrum kontaktieren Sie bitte die Einrichtungsleitung.

Besucherregelung

Die Hessische Landesregierung hat das Besuchsrecht in Alten- und Pflegeeinrichtungen ab dem 22. Juni 2020 gelockert und die Anzahl von einem Besuch pro Woche auf drei Besuche erhöht. Menschen mit Beeinträchtigungen, die in einer stationären Einrichtung betreut werden, können ab diesem Tag von einer Person pro Tag besucht werden.

Die Regelungen können Sie auch nachlesen auf: https://www.hessen.de/. (Vierzehnte Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 15. Juni 2020)

Die Einrichtungen haben ein Schutzkonzept erstellt, in dem die Besuche von Angehörigen oder sonstigen nahestehenden Personen geregelt sind. 

Um das hohe Schutzniveau aufrechterhalten zu können, gelten folgende Regeln ab dem 22.06.2020: 

  • Bewohner und Bewohnerinnen der Eingliederungshilfe können von einer Person täglich besucht werden. Bitte vereinbaren Sie die Besuchszeit vorab telefonisch mit dem Personal. 
  • Bewohner und Bewohnerinnen der Altenhilfe können von einer Person drei Mal wöchentlich besucht werden. Bitte vereinbaren Sie die Besuchszeit vorab telefonisch mit dem Personal. 
  • Besucher müssen sich beim Betreten und beim Verlassen der Einrichtung an- und abmelden.  
  • Die Kontaktdaten (Name, Anschrift) des Besuchers sowie die Besuchszeiten müssen durch die Einrichtung dokumentiert werden. 
  • Besucher müssen beim Betreten der Einrichtung MNS-Masken anlegen. Sie müssen den angeordneten Hygieneregeln (Desinfektion, Tragen von MNS-Masken usw.) nachkommen. Im Bedarfsfall stellt diese die Einrichtung zur Verfügung.
  • Besucher halten mindestens 1,5 Meter Abstand zur besuchten Person. 
  • Besuche sind nicht mehr gestattet, wenn in der Einrichtung ein meldepflichtiges Infektionsgeschehen oder eine Infektion mit dem Corona-Virus vorliegt.
  • Besucher mit  grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen etc. haben keinen Zutritt zur Einrichtung. 

Ausnahmen 

Von der Besuchsregelung sind ausgenommen: engste Angehörige zur Verabschiedung im Sterbefall, Besucher mit hoheitlichen Aufgaben, Seelsorger, gesetzliche Betreuer im Rahmen ihrer Aufgabenkreise sowie Ärzte, Therapeuten und Juristen im Rahmen wichtiger und dringlicher Tätigkeiten. Die aufgeführten Besuchenden sind verpflichtet, ab Eintritt des jeweiligen Wohnbereichs eine entsprechend den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts persönliche Schutzausrüstung zu tragen. Im Bedarfsfall stellt diese die Einrichtung zur Verfügung.

Bitte halten Sie die geforderten Schutzmaßnahmen ein. 

 

Cafeteria

Die Cafeteria der SCIVIAS ist aus präventiven Gründen vorübergehend für Besucher, Patienten und Bewohner geschlossen.

 

*************************************

All jene Maßnahmen gelten dem Schutz unserer Patienten, Bewohner und Mitarbeiter. Regelmäßig überprüfen wir diese und passen sie kontinuierlich an die aktuelle Situation an.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Mitwirkung, dass unsere Mitarbeitenden und anvertrauten Menschen gesund bleiben.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die jeweilige Einrichtung.

Copyright 2020 SCIVIAS Caritas gGmbH, alle Rechte vorbehalten.